Dockingstation-Test

Dockingstation im Test – wir haben die verschiedensten Modelle geprüft

Da der Desktop immer mehr an Bedeutung verliert und die Menschen lieber Netbook oder Laptop nutzen, ist das natürlich so eine Sache mit den Peripherie-Geräten. Ob Drucker, Kamera, Kopfhörer oder Ähnliche, das ständige an und abstöpseln ist mehr wie lästig. Die Dockingstation kann helfen. Doch der Markt ist groß, ein Laie kann kaum beurteilen, welches Gerät sich zu kaufen lohnt und von welchem man besser die Finger lassen sollte. Aus diesem Grund haben wir die Dockingstationen der verschiedensten Hersteller auf ihre Qualität getestet. Ob Dell, Toshiba ja sogar bis zu unbekannteren Marke Trust, die verschiedensten Docking-Station-Modelle  mussten den prüfenden Blicken unserer Probanden standhalten.

Dockingstationen im Test – nach welchen Kriterien haben wir geprüft?

a)  Die Energieversorgung

Da Strom bekannterweise nicht billiger wird, haben wir den Energieverbrauch der einzelnen Dockingstationen genau überprüft.

b)  Die Konstruktion der Dockingstation

Im Test prüften wir natürlich auch die Konstruktion der Dockingstationen. Hierbei spielte bei der Bewertung nicht nur die Verarbeitung, wie auch die Form eine wichtige Rolle. Natürlich waren auch die Sicherheitsaspekte entscheidend für die Beurteilung der Qualität einer Dockingstationen. Das bedeutet, dass ein Laptop, Notebook und Co. nicht rutschen darf, wenn man eine Dockingstation benutzt. Hinzu kommt natürlich, dass das Notebook bei dauerhafter Nutzung der Station nicht zerkratzt werden darf. Natürlich waren auch kleine Extras innerhalb der Dockingstationen für den Test interessant. Es gibt nämlich mittlerweile Modelle, die mehr als nur eine einfach Station sind, da sie eine Festplatte, Lautsprecher oder gar extra Lüfter integriert haben.

c)   Die Anschlüsse

Bei unseren Dockingstation Test waren natürlich auch die an dem Gerät vorhandene Anschlüsse wichtig. Dazu gehören:

  • USB 3.0 sollte mindestens vorhanden sein. Dieser Anschluss muss auf USB 2.0 abwärts kompatibel sein. Je mehr USB-Anschlüsse vorhanden sind umso besser, denn die meisten modernen Peripheres werden mit dem Computer über USB verbunden. In der Regel haben die meisten Dockingstationen die sogenannte Sleep-and-Charge-Technologie integriert. Dadurch können Handy und andere mobile Media-Geräte über den USB-Anschluss geladen werden, auch wenn das Notebook inaktiv ist.
  • Integrierter Dual-Screen-HD-Grafikkarte für eine Auflösungen bis 2048 x 1152. Dadurch kann ein externer Bildschirm an dem Notebook angeschlossen werden.
  • 1x HDMI, 1x DVI-I-Anschluss (gleichzeitig nutzbar). Aufgrund dieses Anschlusses kann auch der Fernseher oder der Beamer als Ausgabegerät für den Laptop genutzt werden.
  • Anschluss von bis zu 4 Monitore
  • 5.1 Audio (3,5 mm Audio-Out) –Anschluss. Damit kann Headset oder Mikrofone angeschlossen werden.
  • Gigabit-LAN-Konnektivität. Aufgrund dieses Anschlusses kann der Laptop problemlos über die Dockingstation in ein bestehendes Netzwerk eingehängt werden.
  • Headset / Mikrofon (vorne)
  • 1 Slot für Sicherheitsschloss

d)  Der Betrieb

Bei unserem Test spielte natürlich auch die Bedienung der Dockingstation eine wichtige Rolle. Dazu gehört nicht nur wie einfach die Station betriebsbereit zu bekommen ist, auch der fehlerfreie Betrieb musste wirklich hundertprozentig garantiert sein. Daher haben wir wirklich genau geprüft und die verschiedensten Szenarien genau geprüft.

Fazit: Um einen objektiven Dockingstation Test zu gewährleisten, haben wir bei der Prüfung nicht nur darauf geachtet, Probanden aus den unterschiedlichsten Altersklassen und Geschlechter zu wählen. Wir nutzten bei dem Test auch die unterschiedlichsten Marken Laptops, Netbooks und sogar Tabletts um eine ordnungsgemäße Funktion der Stationen auch wirklich zu garantieren. Falls auch Sie planen sich in der nächsten Zeit eine Dockingstation zu kaufen, werden Sie die Ergebnisse unseres Dockingstation Test sicher interessieren. Falls Sie schon verschiedene Modelle in der näheren Auswahl haben lesen Sie doch die Beurteilung des einzelnen Gerätes. Diese Informationen werden für Sie sicher ein guter Anhaltspunkt sein, damit Sie genau die richtige Dockingstation für Ihren Hausgebrauch finden werden.

Back to Top ↑